Vorwort

Beteiligung von Schüler*innen kann man auf vielen Ebenen fördern. Das Spektrum reicht von einer systematischen Beteiligungals integraler Bestandteil der Schulkultur über einzelne von Schüler*innen gestaltete Projekte und Aktionen, von partizipativer Unterrichtsgestaltung bis hin zu der eher institutionalisierten und repräsentativen Beteiligung via Klassensprecher*innen und Schülercomité. Alle Ebenen sind wichtig und überall kann etwas erreicht werden. Im […]

Weiterlesen…

Einführung zur neuen Reihe mateneen – Praxishefte Demokratische Schulkultur

Kinder und Jugendliche an allen Entscheidungen, die sie betreffen, mitwirken zu lassen, ist eine Aufgabe, die sowohl in der UN-Kinderrechtskonvention als auch im luxemburgischen Jugendgesetz verankert ist. Gerade in Schule und Unterricht bieten sich vielfältige Möglichkeiten, demokratische Mitsprache zu fördern und demokratische Teilhabe zu stärken. In diesem Sinne wurden auch in Luxemburg in den letzten […]

Weiterlesen…

Auf dem Weg zu einer demokratischen Schulkultur

„Beim Nachdenken über Perspektiven der Schulentwicklung muss die Vision einer demokratischen Schule, einer lebendigen Schule im demokratischen Staat und das mit ihr verbundene Menschenbild handlungsorientierend werden. Die Schule der Zukunft muss in ihren Gestaltungsprozessen, in ihrem Alltagsleben selbst ein Stück weit gelebte Demokratie sein.“ – Hartmut Wenzel „Demokraten fallen nicht vom Himmel.“ Diese Feststellung des […]

Weiterlesen…

Möglichkeiten und Chancen demokratischer Schulgestaltung im Luxemburger Schulsystem

“Sozialismus und Demokratie sind heute nicht mehr bloße Parteifragen, es sind Lebensfragen. Schule und Lehrer kommen an ihnen nicht vorbei (…), durch gediegenen Unterricht, vor allem aber durch charakterbildende Erziehung das Volk von morgen zu seiner großen Aufgabe des Mitherrschens zu befähigen.” – Ein luxemburger Schulfreund, 1920 Das Zitat stammt aus einem Artikel, der 1920 […]

Weiterlesen…

Potentialanalyse „Demokratische Schulkultur“

Wie erleben Schüler*innen die vorhandenen demokratischen Mitgestaltungsmöglichkeiten im Unterricht? Welche Bereitschaft, den Entwicklungsprozess mitzutragen, gibt es in der Schulgemeinschaft? Welche Widerstände gilt es zu beachten und wo liegen bisher ungenutzte Potentiale und Ideen für die Innovation von Schule und Unterricht? Funktion einer demokratiepädagogischen Potentialanalyse ist es, die Wahrnehmung der gegebenen Partizipationsmöglichkeiten auf den unterschiedlichen schulischen […]

Weiterlesen…

Buchempfehlung: Demokratie, Lernqualität und Schulentwicklung

Demokratie, Lernqualität und Schulentwicklung: Demokratie als schulpädagogischer Entwicklungsbegriff. Wolfgang Beutel, Peter Fauser (Hrsg.) 2009 | Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag. | ISBN: 978-3-89974500-9 | Preis: 19,80 €   Wolfgang Beutel, Geschäftsführer des Förderprogramms Demokratisch Handeln, und Peter Fauser, emeritierter Professor für Schulpädagogik und Schulentwicklung an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, haben mit Demokratie, Lernqualität und Schulentwicklung einen Sammelband herausgegeben, […]

Weiterlesen…

Buchempfehlung: Pratiques démocratiques à l‘école

Pratiques démocratiques à l‘école: Construire ensemble des solutions. (L’école au quotidien.) Natalie Rasson (Hrsg.) 2008 | Brüssel: Couleurs livres asbl. | ISBN: 978-2-87003-497-2 | Preis: 9,50 €   In mehreren europäischen Ländern hat der demokratiepädagogische Diskurs in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen. Der Sammelband Pratiques démocratiques à l’école entstand im Kontext der soziopädagogischen Bewegung […]

Weiterlesen…