Vorwort

Beteiligung von Schüler*innen kann man auf vielen Ebenen fördern. Das Spektrum reicht von einer systematischen Beteiligungals integraler Bestandteil der Schulkultur über einzelne von Schüler*innen gestaltete Projekte und Aktionen, von partizipativer Unterrichtsgestaltung bis hin zu der eher institutionalisierten und repräsentativen Beteiligung via Klassensprecher*innen und Schülercomité. Alle Ebenen sind wichtig und überall kann etwas erreicht werden. Im […]

Weiterlesen…

Der Klassenrat: Demokratielernen in der Klasse

Demokratie lebt von der Beteiligung engagierter Bürger*innen. Hierzu ist es notwendig, Kinder und Jugendliche frühzeitig an demokratische Handlungsweisen heranzuführen. Der demokratiepädagogische Klassenrat bietet vielfältige Chancen, Schüler*innen Partizipationserfahrungen zu eröffnen und ihre demokratischen Kompetenzen zu stärken. Die Vorläufer des Klassenrats gehen weit zurück. Bereits in den 1920er Jahren existierten entsprechende Gremien wie die „Schulgemeinde“ oder die […]

Weiterlesen…

Klassenrat aus Schülersicht

Die Implementierung eines Klassenrats ist mit der Hoffnung verbunden, die demokratischen Kompetenzen von Schüler*innen zu stärken. Welche Kompetenzen die Teilnehmer*innen mithilfe dieser demokratiepädagogischen Methode tatsächlich erwerben und wie sich der Klassenrat auf die Klassengemeinschaft auswirkt, hat eine empirische Studie1 am Lycée Nic Biever in Dudelange untersucht. Mithilfe der Methodenkombination aus teilnehmender Beobachtung, Interview sowie Fragebogenerhebung […]

Weiterlesen…

„Sie können das!“ Warum der Klassenrat Sinn macht

Ein Interview mit Dr. Christian Lamy     mateneen: Herr Lamy, wie sind Sie zum Klassenrat gekommen? Was hat Sie überzeugt, den Klassenrat einzuführen und umzusetzen? Christian Lamy: Einerseits lernte ich den Klassenrat in meiner Ausbildung zum Grundschullehrer in Luxemburg kennen, da es zu dieser Zeit bereits Lehrpersonen gab, die ihn umsetzten. Andererseits beschäftigte ich […]

Weiterlesen…

Einführung zur neuen Reihe mateneen – Praxishefte Demokratische Schulkultur

Kinder und Jugendliche an allen Entscheidungen, die sie betreffen, mitwirken zu lassen, ist eine Aufgabe, die sowohl in der UN-Kinderrechtskonvention als auch im luxemburgischen Jugendgesetz verankert ist. Gerade in Schule und Unterricht bieten sich vielfältige Möglichkeiten, demokratische Mitsprache zu fördern und demokratische Teilhabe zu stärken. In diesem Sinne wurden auch in Luxemburg in den letzten […]

Weiterlesen…

Auf dem Weg zu einer demokratischen Schulkultur

„Beim Nachdenken über Perspektiven der Schulentwicklung muss die Vision einer demokratischen Schule, einer lebendigen Schule im demokratischen Staat und das mit ihr verbundene Menschenbild handlungsorientierend werden. Die Schule der Zukunft muss in ihren Gestaltungsprozessen, in ihrem Alltagsleben selbst ein Stück weit gelebte Demokratie sein.“ – Hartmut Wenzel „Demokraten fallen nicht vom Himmel.“ Diese Feststellung des […]

Weiterlesen…

Möglichkeiten und Chancen demokratischer Schulgestaltung im Luxemburger Schulsystem

“Sozialismus und Demokratie sind heute nicht mehr bloße Parteifragen, es sind Lebensfragen. Schule und Lehrer kommen an ihnen nicht vorbei (…), durch gediegenen Unterricht, vor allem aber durch charakterbildende Erziehung das Volk von morgen zu seiner großen Aufgabe des Mitherrschens zu befähigen.” – Ein luxemburger Schulfreund, 1920 Das Zitat stammt aus einem Artikel, der 1920 […]

Weiterlesen…